Wir entwickeln unsere Projekte im offenen Dialog mit unseren Bauherrn, unter Klärung der Aufgabenstellung und Wahrung des spezifischen Ortes zu eindeutigen, langfristigen Lösungen mit  klarer Signifikanz und präzisen Details.
Wir sind davon überzeugt, dass eine umsichtige Entwurfsplanung und eine exakte Ausführungsplanung eine Voraussetzung für das ehrwürdige Altern von Gebäuden darstellt. Den ganzheitlichen Gedanken des Berufsbildes verpflichtend, liegt unser Bemühen nicht nur im Entwurf, sondern bei gleichem Engagement in der Realisierung der Bauvorhaben.
Große Aufmerksamkeit wird auf die Einhaltung des definierten Budgets, der reibungslosen Bauabwicklung und der exakten Terminplanung gelegt.

Kontorhaus Sarstedt
Nach 50 Jahren Nutzungsdauer beauftragte der Sohn des Bauherrn wieder das Büro mit der energetischen Sanierung, das den Bau am Endpunkt der Sarstedter Stadtbahn 1964 als klassisches Kontorhaus konzipiert hat.
Erweiterung Stadthalle Braunschweig
Die Stadthalle Braunschweig, aus dem Jahr 1965, von den Architekten Stumpf und Voigtländer geplant, liegt östlich der Kernstadt auf dem Leonhardplatz.
Bürogebäude Vahrenwalder Str
Der Neubau ist ein siebengeschossiger, trapezförmiger Block, der sich um einen zentralen Innenhof entwickelt.
Dreifeld-Sporthalle Gronau Leine
In Gronau entsteht der Neubau einer 3-Feld-Sporthalle am Schulzentrum, der den Anforderungen des Überschwemmungsgebiets der Leine gerecht wird.
Rathaus, Feuerwehr und Bauhof Gemeinde Söhlde
Die Gemeinde Söhlde plant die Erweiterung ihres Rathauses, den Neubau einer Feuerwehr und des Bauhofes.
Baufeld B.8 Hannover Kronsrode
Am südlichen Kronsberg entsteht ein neues Wohngebiet mit ca. 3500 Wohneinheiten in Mehrfamilien- und Reihenhäusern sowie mit Einzelhandel und Dienstleistungen und weiteren Infrastrukturangeboten.
Baufeld 1.2 Hannover Kronsrode
Der Block setzt sich aus zehn einzelnen Gebäuden zusammen, die über Ihre Kubatur, Materialität und Farbigkeit zu einer Einheit verbunden werden.
Landtag Niedersachsen Hannover – Sanierung Holzmarkt + Leinstraßenflügel + Büro Landtagspräsident
Die Grundsanierung ermöglicht die erforderliche Erneuerung der haustechnischen Installationen, sowie die Anpassung an die Anforderungen der EnEV 2009.
Geschäftshaus Limmerstraße Hannover
Im Stadtteil Linden befindet sich zwischen der Limmerstraße (Fußgängerzone) und dem Heizkraftwerk der sogenannte Kepa-Block, in unmittelbarer Nähe des Ihmezentrums.